Home » Neuigkeiten » Das sonnige Festspielstädtchen Eutin

Das sonnige Festspielstädtchen Eutin

Liebe Freunde und Familie, sehr geehrte Damen und Herren,

Eutiner Festspiele

herzliche Grüße aus dem Festspielstädtchen Eutin in Schleswig Holstein – alle guten Wünsche zu Euch, zu Ihnen. Zuerst möchte ich mich sehr herzlich bedanken – ich bin beschämt, daß ich keinen Geburtstagkalender führe, es tut mir leid. Aber ich bin mit Zahlen immer schon sehr schlecht gewesen (auch mit Gagen etc.) – ich habe mich sehr gefreut und sende meinerseits – und das kann nie schaden – positive Gedanken und die besten Wünsche zurück, auch ich drücke fest die Daumen, dass sich Pläne und Projekte realisieren lassen – und, dass sich eine stabile Gesundheit einstellt. Alles Liebe und Gute, ich lasse meine Gedanken schweifen! Was gibt es Neues? Privat im Prinzip nichts, ich bin auf Tour, erledige meine Pflichten, bin diszipliniert wie wir alle und tue, was getan werden „muss“. „Künstlerisch“ bereite ich derzeit das „Friedelind Wagner Projekt“ für den August 2018 (anlässlich des 100. Geburtstages) vor, dann beschäftige ich mich mit der „Stillen Nacht“ – Uraufführung und lerne den Text des „Oberst Pickering“ in „My Fair Lady“ für Eutin auswendig. Die Proben für die Eutiner Festspiele beginnen am 4. Juni 2018, mein Reisetag war der 1. Juni, dann geht es durch bis Ende Juli, Anfang August kommt eine intensive Zeit des Bahnfahrens zwischen Bayreuth und Eutin – Mitte Oktober geht es dann mit „Stille Nacht!“ weiter, das Musical feiert in der Woche vor dem 1. Advent Premiere und erlebt dabei seine Uraufführung. Für 2019 habe ich mich noch nicht festgelegt, was ich konkret machen werde – ich weiß nur, dass es mein letztes „aktives“ Jahr sein wird. Ab 2020 möchte ich auf öffentliche Auftritte verzichten, nicht mehr singen und spielen – ich bin dann genau vierzig Jahre immer auf Tour gewesen! Es war ein erfüllte Zeit, aber nun hat sich auch im Theaterbereich so viel geändert, dass ich für mich und meine Mitwirkung keinen Sinn mehr sehe. Auch, wenn es sich sehr hart anhört, aber: Das, was ich wollte, habe ich nicht erreichen können (meine eigenen, vielen Fehler!) und, das was ich erreicht habe, erfüllt mich nicht mit Freude: Bei Inszenierungen bin ich sowieso nicht gefragt, da ich kein Konzept-Theater oder Experiment liefern kann oder will! Also werde ich sehen, dass ich nur noch schreibe und damit durchkomme… bitte drückt mir die Daumen, dass meine „Sachen“ bis dahin so laufen, dass ich einigermaßen davon leben kann, das wäre wunderbar. So, und hier kommen die Termine, soweit ich sie weiß: Es gibt für nahezu alles eine eigene Homepage, gerade wegen Anfangszeiten der Veranstaltungen bitte ich sehr, die Veröffentlichungen und Vorankündigungen zu beachten, vielen Dank im Voraus. Ich freue mich auf unsere Wiedersehen im Sommer 2018, geplant:

Eutiner Festspiele

Eutiner Festspiele: „My Fair Lady„, Regie: Hardy Rudolz, Vorstellungen am: 4.07. öffentliche GP, Premiere am 6. Juli 2018. Dann wieder am 8., 13., 22., 28. und 29. Juli, am 31. beginne ich beim Festival mit den Proben für das Friedelind-Projekt, die “Lady” kommt wieder am 8., 10., 17., und 22. August 2018. Ab 23. August bin ich dann wieder in Bayreuth zu finden – anschl. Hoffentlich wieder in meinem geliebten Berlin!

Festival junger Künstler Bayreuth: „Friedelind – eine Wagner!“ – ein musikalisches Psychogramm/szenischer Liederabend am Sonntag, 12. August (Premiere), dann Montag, 13., Mittwoch, 15. und Donnerstag, 16. August 2018 im Zentrum Bayreuth, Äußere Badstraße 7a

Einen Vortrag habe ich auch: Zum 100. Geburtstag von Astrid Varnay und Birgit Nilsson am Mittwoch, 15. August vormittags in der Black Box Stadtbibliothek Bth.

Robert-Stolz-Gala mit Harald Wurmsdobler in Ried im Innkreis am Sept. 2018

Proben für das Musical „Stille Nacht!“ zum 200. Geburtstag des “ewigen Liedes” in München, die Uraufführung findet als Produktion der Konzertdirektion Landgraf statt, Tournee ab Ende November 2018

Wiederaufnahme der Inszenierung „Im weißen Rössl“ April/Mai 2019 durch die Konzertdirektion Landgraf;

Johann-Strauss-Tage Bad Reichenhall im September 2019 (13. bis 15. September).

Folgende Stücke sind verfügbar:

Der Name der Rose, Bühnenfassung seit 2000,

Verlag der Autoren in Frankfurt am Main;

Kaspar Hauser – das Leben ein Alptraum, uraufgeführt bei Burgspielen Freudenberg;

Alexis Sorbas, das Musical mit der Musik von Konstantin Wecker (Gallissas-Verlag)

frei zur Uraufführung: „Der Prinz und der Bettler„, Familien-Musical mit der Musik

von Thomas Killinger, nach Mark Twain.

Anderes findet sich in meiner Schublade. Bei Interesse bitte gerne anfragen!

Für den 150. Geburtstag von Siegfried Wagner am 6. Juni 2019 suche ich nach wie vor Partner, die mit mir gemeinsam etwas „auf die Beine“ stellen wollen. Bis zum Wiedersehen, herzlichst Euer/Ihr Claus

Comments are closed.