Home » Tätigkeiten » Autor

Autor

  • Über Geschmack läßt sich streiten!, Betrachtungen über Kunst und Kitsch, szenischer Liederabend mit Roland Wagenführer
  • Die Denkmalschänder, Küchenlieder und Musikalisch-Kabarettistsches mit Rosemarie Beisert
  • Berlin grüßt Wien, ein Café Nostalgie über den österreichischen Operettenkomponisten und letzten Meister des Wiener Liedes Heinrich Strecker
  • Kneipe, Kochtopp und Jemüt mit Maria Mallé, Berliner Kneipengeschichten
  • Clivia und Co, ein Café Nostalgie über Nico Dostal
  • Lieber Leierkastenmann, ein Café Nostalgie über Walter und Willi Kollo
  • Heute nacht oder nie! zum 100. von Mischa Spoliansky, eine kleine Revue
    Pianist: Graham Cox
  • Fragen Sie mehr über Brecht!, mit Rosemarie Beisert zum 100. von Brecht und Hanns Eisler
    Pianist: Hans Martin Gräbner
  • Oh Moon of Alabama mit Maria Mallé, Brecht und die Frauen
  • Das Leben ist eine Rutschbahn mit Stefan Rieger, ein Brecht-Entertainment
  • Wann geht der nächste Schwan?, mehrere Folgen Nacht-Café
  • Wahnfried? Wahnsinn! Richard Wagner in Parodien und Anekdoten (auch als Mein lieber Schwan!) (ist verfügbar als DVD), mit Helene Frucht am Klavier und Nicola Becht als Sopran
  • Der Bärenhäuter nach Siegfried Wagners gleichnamiger Oper und dem Grimm’schen Märchen als Kinder-Opern-Version (in Arbeit)
  • Schlager-Cocktail, eine kleine Revue mit viel Schlag(er)sahne!(in Berlin und Halle)
  • Sehn Se, det is Berlin!, musikalische Berlin-Nostalgie, auch als
    Das Küssen macht so gut wie kein Geräusch!, mit Helene Frucht am Klavier (auch als DVD verfügbar)
  • Mein lieber Schwan!, ein Leo Slezak Programm mit viel Musik, Geschichten und Anekdoten (ist verfügbar)
  • Reich mir zum Abschied noch einmal die Hände, die Operettenwelt des Paul Abraham, Premiere am 6. Juni 2009 in Warmensteinach, in Vorbereitung
  • Was bin ich wieder für ein Schelm, ein Heinz-Ehrhardt-Rezitationsabend, Premiere am 14. Juni 2009 um 19 h beim Maintal Theater in Laudenbach, Rechte beim Lappan-Verlag Oldenburg
    (ist verfügbar)
  • Der Name der Rose, nach Umberto Eco, Bühnenfassung von Claus J. Frankl (ist verfügbar)
    Verlag der Autoren, Frankfurt am Main
    Uraufführung bei den Luisenburg-Festspielen Wunsiedel, Juni 2000, Regie: Intendant Pavel Fieber
    seither gespielt: u.a. Festspiele Bad Gandersheim, Schwäbisch Hall, Bad Vilbel, Schloßfestspiele Heidelberg, Kloster Melk, Dom zu Quedlinburg, Lukaskirche Zwickau, Schloßfestspiele Thurn und Taxis Regensburg, Schlothe-Tournee durch das Theater des Ostens, Berlin, Dinkelsbühl, Calderon-Festspiele Bamberg, Nationaltheater Weimar, Rattenberger Festspiele Tirol. Produktion Bozen, Regie: Dr. Alfred Meschnigg
    künftige Auffühtungen: „Tournee” der Konzertdirektion Schlothe im Januar 2011 mit 9 Vorstellungen; Bad Hersfelder Festspiele 2011
  • Schlafes Bruder nach Robert Schneider, Bühnenfassung von
    Claus J. Frankl und Sven Severin
    Uraufführung bei den Luisenburg-Festspielen Wunsiedel Juli 2001, Regie: Sven Severin
  • Der Vogelhändler, neue Textfassung für die Komische Oper Berlin, Regie: Daniel Slater, London
  • Eine Frau, die weiß, was sie will! Die musikalische Komödie um Manon Falconetti von Oscar Straus in einer Fassung für “Drei Diven und eine Pianistin”, Verlag Felix Bloch Erben, Bayreuth 2006 anläßlich des 25jährigen Bühnenjubiläums von Claus J. Frankl
  • Gespensterfest auf Canterville nach Oscar Wilde, Kinderstück mit Musik von Irene Budischowsky, Co-Autoren Claus J. Frankl und Rea Frankl-Hardt, frei zur Uraufführung
  • Dr. Katzenbergers phantastische Reise, die erste Jean-Paul-Komödie, frei zur Uraufführung
    2013 ist auch Jean-Paul-Jahr: 250. Geburtstag!
  • …ach ins weibliche Herz sehen! – Collage aus Texten von Jean Paul, kombiniert mit Musik seiner Zeitgenossen
  • Chanson-Oper über Sarah Bernhardt, die große französische Schauspielerin: Sarah – Und trotzdem!
    Musik von Helmut Vogel, Gesangstexte von Julia Christ und Nicolaus Jean, Libretto von Claus J. Frankl
    vorliegend: Klavier-Auszug und Libretto
    frei zur Uraufführung
    event. mit Mitteln der EU, denn Sarah Bernhardt ist eine europäische Legende
  • „Noch’n Gedicht!“, ein neues Heinz Erhardt – Programm, ab 9. Oktober 2010
  • „Alexis Sorbas“, das neue Musical
    Buch: Claus J. Frankl und Pavel Fieber, Liedtexte: Markus Munzer-Dorn, Mitarbeit Claus J. Frankl,
    Musik: Konstantin Wecker, uraufgeführt am 26. Juni 2010 durch das Theater Ingolstadt
  • „Kaspar Hauser: Das Leben ein Alptraum“
    Schauspiel mit Musik von Claus J. Frankl und Irene Budischowsky
    In Vorbereitung, Uraufführung im Juni 2011: Freudenberger  Burgschauspielverein,
    Regie: Georg Mittendrein
  • „Regenfrau und Feuermann“, ein Kinderstück nach dem Märchen „Die Regentrude“ von Theodor Storm – in Vorbereitung
  • „Prinz und Bettler“, ein Familien-Musical nach Mark Twain,
    Musik und Gesangstexte: Thomas Erich Killinger – in Vorbereitung

Weitere Stoffe/Projekte

  • Handy-Manie, eine Komödie über den täglichen Telefon-Wahnsinn
  • Omas erster Orgasmus, Komödie – der kleine Sigi will seiner Großmutter dazu verhelfen!
  • Die Klageweiber von Berlin – oder: Wie angelt man sich einen Witwer?
    Richards bunte Opernwelt! – Wagner für Kinder
  • Die ganze Welt ist Bühne! – Ein Wagner-Opernmusical 2013 ist Wagner-Jahr: 200. Geburtstag
  • Richards Engel – Kammeroper über Mathilde Wesendonck
  • Der göttliche Aretino, ein kleines Singspiel in 6 Kammern über den ersten Skandal-Journalisten der Weltgeschichte
  • Silberhaar-Girls, das erste Senioren-Musical Deutschlands
  • Oh sexy Dschungel-Boy, ein schwules Late-Night-Musical

Buch-Veröffentlichung/CD

  • 1990: Die große Faszination, Bildband über 40 Jahre Bad Hersfelder Festspiele in der Stiftsruine, Verlag Hersfelder Zeitung
  • 2000: …ach ins weiblicher Herz sehen!, Collage mit Texten von  Jean Paul und Musik seiner Zeitgenossen von Mozart bis Wagner Hörbuch, erhältlich über Musikstudio Siegfried Seebach, Bayreuth mit Hermann Treusch und Pavel Fieber als Sprecher, sowie Evelyn Werner Sopran und Markus Munzer-Dorn, Gitarre Live-Mitschnitt einer Veranstaltung der Luisenburg-Festspiele Wunsiedel
  • 2010: „Unter weiß-blauem Himmel“ – Bayreuth: 200 Jahre bei Bayern. CD-Sonderausgabe zum Ball der Stadt Bayreuth 2010 mit  historischen Wagner-Aufnahmen, in Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Sven Friedrich, Richard-Wagner-Museum „Haus Wahnfried“ Bayreuth

Comments are closed.